Dienstag, 27. Juli 2010

Bauernhofbesuch

Heute gab es Alpbutter vom Cousin meines Mannes. Jedes Jahr koche ich davon etliche Kilos als Butterschmalz ein. Der Rest wird eingefroren und bis zum Winter haben wir feine Alpbutter. Der alte Bauernhof zeigt ein paar richtige Schätze - liegt allerdings im Auge des Betrachters ;0) Für die meisten Bauern ist es nur "altes Klump"....










Am Mittag gab es dann die erste Bohnenernte dieses Jahres - Dicke Bohnen und Buschbohnen. Das Rezept stammt vom letzten LandLiebe-Heft. Schnell gekocht und schmeckt (mit Basmati-Reis und Tomatensalat) richtig nach Sommer - auch wenn der mit 17° im Moment grad eine Hitzepause macht!


Bohnen mit Sardellen

Gewaschene, geputzte und halbierte Bohnen (ca. ein halbes Kilo) mit einem halben Bund Bohnenkraut in Salzwasser bissfest kochen - das dauert ungefähr 8-12 Minuten.
In der Zwischenzeit eine Zitronenhälfte waschen, trocknen und Zesten abschneiden. 2 EL Saft auspressen.
6-8 in Öl eingelegte Sardellenfilets abtropfen lassen und klein schneiden.
2 Schalotten und 2 Knoblauchzehen klein schneiden.
4 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten, Knoblauch und Blättchen von 6 Zweigen Thymian 3 Minuten braten.
Zitronenschale, Sardellen und Bohnen untermischen
nochmals erhitzen und abschmecken.
So, jetzt gehts ans Butterschmalz einkochen!
Liebe Grüeß Andrea

Kommentare:

  1. Oh Gott, sind das tolle Bilder. Ich liebe altes verrostetes Eisen und erst das Bild vom Heuboden..... Da komme ich ins Träumen.

    Das Rezept hört sich lecker an, aber ich wäre die Einzige die das Gemüse ißt (wegen der Sardellen), und da lohnt es schon nicht es zu kochen.

    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea
    dachte eigentlich, dass ich mit dir verklinkt bin....aber eben, muss ich vergessen haben. Das Rezept werde ich nachbasteln und zwar schon bald!! ...habe heute ein ganzes Becken Bohnen gepflückt....
    ...und was ich noch sagen wollte: Wunderschöne Fotos hast du auf deinm Blog....kommer wieder
    tschüssli
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    Deine Fotos sehen herrlich aus.
    Jedes Foto spricht auf seine Weise.
    Das Schmiedeeiserne Tor und die Klinke....ach wie schön.
    Als Kind waren meine Augen auf solche Schätze schon gerichtet.
    Sie zogen mich magisch an.
    Was schreib ich da,...zogen?.....blödsinn ...denn das tun sie noch heute!
    herzlichste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  4. hallo andrea,
    ein toller blog auf den ich hier gestoßen bin. werde öfters reinschauen.
    das "olle klump" ist sehr romantisch und schön. tolle footos!
    liebe grüße aus canada!
    ela

    AntwortenLöschen