Freitag, 10. September 2010

Eingeweckt!

6 Flaschen Traubensaft
10 Gläser Zwetschkenkompott
12 Gläser Birnenkompott
5 Gläser Zwetschkenmarmelade
5 Flaschen Holdersaft
10 Gläser Pfefferoni
20 Zwetschkenknödel
Apfelkompott
Birnenkuchen ....

Es ist Zeit für Saures ;0)

Eine erholsame Nacht wünsch ich euch allen
Andrea

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,

    schön, dass Du meinen Blog gefunden hast. Ich freu mich sehr.
    Bin natürlich gleich mal zu Dir rüber und es gefällt mir sehr, was ich hier sehe. Deine Einmachsachen sehen so lecker aus.

    Ein schönes Wochenende

    wünscht Dir lady-lila

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    wow, warst Du fleißig. Ich liebe Selbsteingewecktes!!!!
    Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    jetzt kann der Winter ja kommen, du bist ja schon sehr fleißig dabei, dir deinen Vorratskeller zu füllen. Ich bekomme immer selbst Eingekochtes von meiner Oma. Da freue ich mich immer sehr darüber, das ist halt was ganz besonderes. Weckst du die Zzwetschgenknödel auch ein ? Das hab ich echt noch nie gehört, ist aber eine tolle Idee.
    Ganz liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. wow!!! ich hätte gern den schlüssel deiner speisekammer, lach! glg

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Frauen! Nein Silke, die Zwetschkenknödel waren sozusagen ein "Folgeprodukt" während der Zwetschkenverwertung und die gabs zum Mittagessen ;0)Aber was man einwecken kann - KUCHEN. Funktioniert wunderbar. Mach ich hauptsächlich im Frühling, wenn wir grad wieder Eierschwemme haben. Dann gibts auch Bilder und das Rezept! Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Mir scheint, Du hast die Nacht durchgearbeitet!
    Ich bin begeistert:-)
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen