Samstag, 7. Mai 2011

Zurück im Holderbusch

Es ist Zeit geworden, endlich wieder ein Lebenszeichen aus dem Holderbusch zu geben! Nachdem ich für fünf Wochen meinen Holderbusch gegen die thailändische Inselwelt getauscht habe, freu ich mich wieder auf die Arbeit und das Leben in Haus und Hof. Und da unsere Hausholunder eben sein Hochzeitskleid angezogen hat, wanderte ein Teil des Schleiers gleich in einen großen Topf, wo er bis Dienstag sich in wunderbaren Holundersirup verwandeln wird!
Holdersirup - Kaltansatz
Mein Rezept

Ein großes Glas wird mit 25 Holderdolden, 2 1/2 kg Zucker, 3 in Scheiben geschnittenen Bio-Zitronen, 2 Eßlöffeln Zitronensäure und 2,5 l kaltem Wasser gefüllt. Kräftig umrühren und ab in den dunklen, kalten Keller. Hier immer wieder mit dem Kochlöffel umrühren, damit sich der Zucker auflöst. Nach 48 Stunden abseihen und in sterilisierte Flaschen abfüllen. Hält sich für ca. 2 Jahre im Keller.

Kommentare:

  1. Liebe Andrea,
    es ist schön wieder etwas von dir zu hören / lesen.
    Das glaub ich dir gern wie erholt du nach der Zeit bist.
    Fünf Wochen Urlaub ist doch ein Traum und dann in solch einem schönen Land.
    Wo hatte es dich denn hin verschlagen?
    Danke für das Holundersirup Rezept.
    Werde es natürlich gleich ausprobieren wenn wir hier so weit sind mit der Ernte.
    Dein Headerfoto find ich sehr schön.
    Der Busch / Baum hat eine beachtliche Höhe erreicht.
    Wünsch dir ein angenehmes sonniges und relaxtes Wochenende.
    GGLG
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. liebe andrea,
    willkommen zurück!
    liebe grüße und ein schönes wochenende, elvi

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich, dass du wieder im Lande bist und von dir zu hören/lesen.
    Eine Bekannte vom Bauchtanz war voriges Jahr auch in Thailand und total begeistert.
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen